Allgemeine Informationen zum Untersuchungsablauf

(Für Einzelheiten bitte einen der nebenstehenden Punkte anklicken!)

 

  • Bitte ziehen Sie zunächst eine Wartemarke.
    Der Aufruf erfolgt nach den aufgedruckten Nummern. Diese ist auch identisch mit der Nummer für den Becher der Urinuntersuchung (siehe unten).

    Ausdrücklicher Hinweis:
    Wer bei Nummeraufruf nicht anwesend ist, muss eine neue Nummer ziehen !
     
  • Füllen Sie anschließend den ausliegenden Fragebogen sorgfältig und vollständig aus und beachten bitte unbedingt folgende Punkte:
    - Bitte lesbar in Druckbuchstaben schreiben. Ansonsten können keine
    ordnungsgemäßen Bescheinigungen ausgestellt werden.
    - Entsprechend DGSVO (Datenschutz-Grundverordnung) unterliegen alle erhobenen Fragen der medizinischen Schweigepflicht - sie werden nicht auf Datenträger gespeichert. Weitergabe nur mit ihrer schriftlichen Erlaubnis! Die Personalien werden nur intern für den Ausdruck der Bescheinigungen / Gutachten benutzt! - Durch Ihre Unterschrift erklären Sie sich hiermit einverstanden. - Durch das vorherige Ausfüllen erleichtern Sie dem Arzt die Beurteilung und tragen mit zu einem zügigen Untersuchungsablauf bei!
    - Zur wahrheitsgemäßen Beantwortung   a l l e r   Fragen sind Sie verpflichtet.
    Das Verschweigen von Vorerkrankungen stellt einen Verstoß gegen
    § 11 FeV dar und kann rechtliche Konsequenzen haben!
    - Nichtzutreffende Fragen sind mit   N E I N   (keine Striche !) zu beantworten.
    Entsprechend der gezogenen Nummer werden Sie aufgerufen.

    Da eine Überprüfung Ihrer Identität erfolgen muss, halten Sie bitte einen amtlichen Lichtbildausweis (Personalausweis, Führerschein, Pass) bereit.
  • Zuerst erfolgt eine Überprüfung der Sehfähigkeit/Kontrast-/Blendsehen und der Hörfähigkeit.
    Weitere Infos zum Sehtest: Bitte auf die entsprechende Infoseite "Sehteste" klicken.
        
    WICHTIG: Falls Sie eine Fernbrille oder Kontaktlinsen besitzen, erfolgt die Überprüfung mit dieser Sehhilfe. Daher ist es unbedingt erforderlich, dass Sie diese Sehhilfe mitbringen – ansonsten kann keine Untersuchung erfolgen!
    (Anmerkung: Eine Lesebrille ist für den Sehtest nicht erforderlich – diese wird jedoch benötigt, wenn die leistungspsychologischen Test durchgeführt werden müssen.)
     
    Beim Betriebsarzt des Taxi-Rufs Köln können die erforderlichen Sehteste durchgeführt werden. Eine gesonderte Untersuchung beim Augenarzt ist bei Normalbefunden nicht mehr erforderlich.
       
  • Nach Abschluss des Sehtestes erhalten Sie einen Urinbecher zur Urinuntersuchung mit einer Nummer.
    Die Toilette ist am Ende des Ganges.
    Zur Untersuchung stellen Sie den Becher bitte in den dafür vorgesehenen weißen Schrank rechts neben denm Spiegel.
    Weitere Informationen zur Urinuntersuchung finden Sie auf dem Zusatzinfoblatt "Urinuntersuchung".
        
  • Anschließend werden Sie zu einer Gesichtsfeldüberprüfung aufgerufen. Dieser Test soll dazu dienen, ob ein ausreichendes Gesichtsfeld vorhanden ist.
    Bitte beachten Sie hierzu unbedingt  das Ihnen ausgehändigte gesonderte Informationsblatt.
  • Falls Sie die leistungspsychologischen Teste benötigen werden Sie mit Namen aufgerufen.
    Nähere Informationen hierzu erhalten auf dem gesonderten Abschnitt "Leistungspsychologische Teste".
  • Wenn alle Voruntersuchungen erledigt sind, werden Sie zur abschließenden
    ärztlichen Untersuchung mit Namen aufgerufen.
    Neben einer Besprechung der obigen Voruntersuchungen, Blutdruckmessung werden je nach Vorerkrankungen weitere Untersuchungen vorgenommen und das Ergebnis mitgeteilt.
  • Sie erhalten von allen Bescheinigungen/Gutachten ein Original
    und eine Kopie:
    - Die Originale sind für die Fahrerlaubnisbehörde bestimmt.
    - Die Kopien sind für Sie bestimmt.
    Auf der Kopie der Bescheinigungen/Gutachten, die Sie erhalten, ist eine numerierte Quittung aufgedruckt.
    Die Kosten für die Untersuchung können Sie bei der Steuererklärung absetzen:
    - Arbeitnehmer als berufliche Ausgaben in der Spalte Werbungskosten
    - Unternehmer als Betriebskosten

 

Bitte beachten Sie noch folgende Punkte:

Das Untersuchungsteam ist bemüht, die Wartezeiten möglichst gering zu halten. Manchmal lassen sich jedoch aufgrund der unterschiedlichen ärztlichen Untersuchungen Wartezeiten nicht vermeiden oder durch Zeitaufwand für die Gesichtsfelduntersuchung (10 Minuten), Zeitaufwand für die leistungs-psychologischen Teste (ca. 30 Minuten).

 

Aufgrund der unterschiedlichen Untersuchungen kann der Aufruf nicht immer unbedingt in der Reihenfolge des Eintreffens erfolgen, wenn zusätzliche Untersuchungen erforderlich sind. Sie können davon ausgehen, dass die Reihenfolge so weit wie möglich eingehalten wird und keiner bevorzugt wird.

 

Bitte bedenken Sie, dass Sie Betriebsarzt alle Untersuchungen an einem Termin erledigen können, was Ihnen zusätzliche Terminvereinbarungen und zusätzliche Wartezeit bei anderen Ärzten erspart.
 
Außerdem sind die Untersuchungen als Kombination deutlich preiswerter und Sie
sparen hierdurch Geld.

 

Leider verlangt unser Bundesfinanzminister bei beruflich bedingten Untersuchungen eine Umsatzsteuer von 19 %. Dies führt zwangsläufigerweise zu einer Erhöhung der Untersuchungskosten.
Berücksichtigen Sie hier, dass dieser Betrag vom Betriebsarzt ohne Abzug an das
Finanzamt weiter geleitet werden muss und dieser hiervon außer zusätzlichem Arbeitsaufwand nichts hat!

 

Bitte stören Sie den Untersuchungsablauf nicht, indem Sie unaufgefordert in eines der Untersuchungszimmer gehen. Für eventuelle Fragen können Sie die Mitarbeiter ansprechen, wenn Sie diese auf dem Gang sehen oder diese auch bei der Untersuchung selbst klären.

 

Bitte schalten Sie unbedingt Ihr Handy während der Untersuchungen aus, da dieses den Untersuchungsablauf stört bzw. sogar bei den leistungspsychogischen Testen einen Neustart erforderlich macht!